Stundenlohn berechnen

Vom Gehalt auf einen Stundenlohn rechnen geht ganz leicht.

Ein Gehalt wird meist als Jahresgehalt angegeben, dabei hat ein Jahr je nach Bundesland eine unterschiedliche Anzahl von Arbeitstagen, in Bayern z. B. sind es in 2012 249 Arbeitstage in Berlin zum Vergleich sind es sogar 253 Tage. Je nach der Firma und wie viele Urlaubstage diese anbietet ergibt sich auch eine unterschiedliche Anzahl von tatsächlich gearbeiteten Tagen.




Vom Jahresgehalt auf den Stundenlohn

Wenn Sie also ihr Jahresgehalt auf einen Stundenlohn runterrechnen wollen, müssen Sie zu allererst die Arbeitstage für Ihr Bundesland ermitteln und anschließend die von Ihrer Firma gewährten Urlaubstage abziehen. Jetzt wissen Sie also schon wie viele Arbeitstage Sie arbeiten müssen um das Jahresgehalt zu erhalten.

Als nächstes müssen Sie in Erfahrung bringen, wie viele Stunden Sie in der Woche Arbeiten müssen, dies Variiert auch von Arbeitgeber zu Arbeitgeber. Sollten Sie sich nicht sicher sein können Sie dies in Ihrem Arbeitsvertrag nach lesen. Allerdings interessiert für die Umrechnung des Jahresgehalts in den Stundenlohn die Anzahl der Arbeitsstunden pro Arbeitstag, Sie müssen also Ihre Wochenstunden noch durch die fünf Arbeitstage einer Arbeitswoche teilen.

Der letzte Schritt besteht darin, das Jahresgehalt durch die Gesamt Arbeitsstunden eines Jahres zu teilen, diese ergeben sich aus der Multiplikation von Stunden pro Tag und der Arbeitstage in einem Jahr.

Die Formel dazu:
Stundenlohn = Jahresgehalt : (Wochenstundenanzahl/5 * Arbeitstage im Jahr)


Jahresgehalt aus Stundenlohn berechnen

Aus Ihrem Stundenlohn können Sie natürlich mittels selbiger Überlegung auch Ihr Jahresgehalt ausrechnen. Dafür müssen Sie nur Ihren Stundenlohn, die Arbeitstage die Sie pro Jahr arbeiten und die Durchschnittliche Arbeitszeit pro Tag wissen.

Die Formel ist dann:
Jahresgehalt = Stundenlohn * Arbeitstage im Jahr * Arbeitsstunden pro Tag